Übersicht

Meldungen

Haushalt der Widukindstadt Enger einstimmig beschlossen

Der Entwurf – Ein ausgewogenes Zahlenwerk Bürgermeister Thomas Meyer (SPD) hatte Anfang des Jahres den Haushaltsentwurf für das Jahr 2021 in die politische Diskussion eingebracht. Obwohl die Stadt Enger mit dem Jahr 2019 die Haushaltssicherung verlassen hat, ist der Entwurf…

Regionalplan 2040 – Chancen für Enger

Die Stadt Enger muss bis zum 31.03.2021 eine Stellungnahme zu dem Entwurf des Regionalplans 2040 abgeben. Es geht ausdrücklich nicht um die konkrete Festlegung von Baugebieten bzw. die Überplanung von „Naturflächen“.

Neues aus dem Rat – Ratssitzung vom 14.12.2020

Der Stadtrat wird digital Mit einem gemeinsamen Antrag aller im Rat vertretenen Parteien haben wir die Verwaltung beauftragt, sämtliche Dokumente (Einladungen, Vorlagen, Protokolle etc.) für die Ratsherren und Ratsfrauen sowie sachkundigen Bürger*innen künftig nur noch digital zur Verfügung zu stellen.

Hartmut Golücke und Hans Ebmeyer wiedergewählt

Die SPD-Kreistagsfraktion hat in ihrer konstituierenden Fraktionssitzung den Fraktionsvorstand gewählt. Wolfgang Tiekötter ist dabei erneut einstimmig in seinem Amt als Fraktionsvorsitzender bestätigt worden. Als SPD Enger freuen wir uns sehr über zwei Dinge; Hans Ebmeyer wurde erneut zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden…

Der neue Fraktionsvorstand
Bild: SPD Enger

Jörg Pultermann zum Fraktionsvorsitzenden gewählt

Die neue Wahlperiode des Stadtrates hat am 01. November 2020 begonnen. Am 04. November 2020 hat sich unsere SPD Fraktion nun zur konstituierenden Fraktionssitzung getroffen. Die neue SPD-Fraktion im Stadtrat von Enger hat ihren Fraktionsvorstand wie folgt gewählt: Jörg Pultermann…

Startschuss für das Baugebiet „Sieler Weg“

In der Ratssitzung am 06.10.2020 ist mit den Stimmen von SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN das Planungsverfahren für das Baugebiet am Sieler Weg angestoßen worden. Nachdem in mehreren Ausschusssitzungen und auch in der Ratssitzung vor der Kommunalwahl kein Beschluss gefasst…

Bild: SPD Enger

Vielen Dank für ihre Stimme

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Sie haben mich am 27. September  für weitere fünf Jahre zum Bürgermeister unserer Widukindstadt Enger gewählt. Ich freue mich sehr und danke Ihnen für diesen erneuten Vertrauensbeweis von ganzem Herzen.

Bild: pixabay

Aufstellung von Fahrradanlehnbügeln in der Innenstadt

Fahrrad immer wichtiger In dem Mobilitätsverhalten der Bürgerinnen und Bürger ist zu beobachten, dass das Fahrrad als Verkehrsmittel, insbesondere für kurze Wege, immer mehr an Bedeutung gewinnt. Aus diesem Grund beschäftigen wir uns regional mit der Erstellung eines Alltagsradwegekonzeptes. Außerdem…

Stadtkern von Enger – aus alt mach neu.

Die letzte große Modernisierung der Engeraner Innenstadt ist jetzt rund 40 Jahre her. Ist unsere Innenstadt noch zeitgemäß? Wir meinen nicht. Wir wollen, gefördert durch Mittel aus dem Programm „Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzepte“ (ISEK), die Innenstadt neu gestalten.  Welche Bereiche sollen…

Bild: pixabay

SPD wundert sich über Herrn Kleineberg (CDU Enger)

Die Ausführungen des Bürgermeisterkandidaten von der CDU, Herrn Kleineberg, zur Ausstattung der Schülerinnen und Schüler mit Tablets und zur Durchführung eines digitalen Unterrichts können aus unserer Sicht nicht unkommentiert bleiben.

Neue Grundschule Enger-Mitte neben dem Gymnasium

Seit einiger Zeit steht die Situation an der Grundschule Enger-Mitte in der politischen und öffentlichen Diskussion. Im Wesentlichen geht es um die Frage der unzureichenden Raumsituation und der Verkehrssicherheit rund um das Schulgelände.

SPD Enger stellt ihre Kandidaten für den Rat vor

Die SPD Enger hat ihre Ratskandidaten für die am 13. September 2020 anstehende Kommunalwahl gewählt. Drei der aktuell 15 Ratsmitglieder hören auf. Mit Klaudia Fleer, Annette Karczewski, Peter Darm, Rüdiger Brameyer und Gudrun Aschoff stellen sich 5 neue Kandidaten zur…

Braucht Enger einen Klimaschutzbeauftragten?

Es ist bereits vor der Corona-Pandemie beschlossen worden, dass wir für die Stadt Enger einen Klimaschutzbeauftragten, befristet für zwei Jahre (Teilzeit mit 50 % der Arbeitszeit), einstellen wollen. Der Förderantrag hierfür ist auf den Weg gebracht worden. Klimawandel bleibt Realität…