Stadtkern von Enger – aus alt mach neu.

Die letzte große Modernisierung der Engeraner Innenstadt ist jetzt rund 40 Jahre her. Ist unsere Innenstadt noch zeitgemäß? Wir meinen nicht.

Wir wollen, gefördert durch Mittel aus dem Programm „Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzepte“ (ISEK), die Innenstadt neu gestalten. 

Welche Bereiche sollen warum gemacht werden

Für uns gehören zu einer Neugestaltung der Innenstadt in erster Linie die Burgstraße, die Steinstraße und der Barmeierplatz mit der Zufahrt zur Tiefgarage.

Die Straßen sind nicht mehr zeitgemäß, da sie weder barrierefrei, noch für alle Verkehrsteilnehmer gut nutzbar sind.

Die Aufenthaltsqualität auf dem Barmeierplatz ist nicht gut und muss dringend verbessert werden. Die zuletzt durchgeführten Maßnahmen haben leider nicht den gewünschten Erfolg erzielt und es ist an der Zeit hier grundsätzliche Veränderungen vorzunehmen.

Was stellen wir uns vor

Die Burgstraße und die Steinstraße sollen komplett erneuert werden. In dem Innenstadtbereich muss eine Verkehrsfläche entstehen auf der sich alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt bewegen können und die möglichst barrierearm ist.

Der Barmeierplatz braucht eine andere Aufteilung, ein freundlicheres und grüneres Gesicht und der Autoverkehr muss verschwinden. Optimal wäre eine Zufahrt zur Parkpalette über die Bahnhofstraße. Dies konnte bisher nicht realisiert werden, weil die erforderlichen Grundstücke nicht alle im städtischen Besitz sind. Deshalb ist es wichtig für uns, denkbare und realistische Alternativen zu prüfen.

Der Barmeierplatz soll ein Treffpunkt für Alle werden auf dem man sich gerne Aufhält und auf dem auch Außengastronomie möglich sein soll.

Wir wollen alle beteiligen

Eine komplette Neugestaltung des Barmeierplatzes und die Erneuerung der Burg- und Steinstraße betrifft die Anwohner, die Geschäftsleute, die Eigentümer und Alle, die die Innenstadt besuchen und nutzen.

Deshalb wollen wir Sie, wenn wir Mittel aus dem ISEK-Programm für diese Maßnahmen erhalten, in die Planungen durch öffentliche Veranstaltungen und Beteiligungsverfahren einbeziehen. Ihre  Meinung ist uns wichtig.

Bereits jetzt kann man sich Online beteiligen. Einfach auf den unten stehenden Link klicken.

Startseite