Bild: pixabay

Breitbandausbau in Enger

Der Kreis Herford ist in Zusammenarbeit mit allen neun Kommunen darum bemüht, die Breitbandversorgung im Kreisgebiet zu verbessern. Leider gibt es immer noch "weiße Flecken". Das heißt, dass in einigen Bereichen die Geschwindigkeit unter 30 Mitb/s liegt. Im Namen der neun Kommunen im Kreis Herford hat dieser einen Antrag für den Ausbau der so genannten „weißen Flecken“ gestellt.

Bürgeranfrage zum Breitbandausbau in Enger

Uns hat eine Anfrage per Mail zum Breitbandausbau in Enger erreicht.

Leider gibt es immer noch „weiße Flecken“. Das heißt, dass in einigen Bereichen die Geschwindigkeit unter 30 Mitb/s liegt.

Zusammenarbeit im Kreis Herford

Der Kreis Herford ist in Zusammenarbeit mit allen neun Kommunen darum bemüht, die Breitbandversorgung im Kreisgebiet zu verbessern.

Der Bund und das Land NRW fördern Infrastrukturmaßnahmen in Bereichen, in denen es Telekommunikationsunternehmen unwirtschaftlich erscheint, selbst tätig zu werden. Im Namen der neun Kommunen im Kreis Herford hat dieser einen Antrag für den Ausbau der so genannten „weißen Flecken“ gestellt.

Fördermittel

Die Fördermittel von Bund und Land sind mittlerweile genehmigt.

Die Bemühungen des Kreises Herford beim Ausbau der Breitband-Infrastruktur werden unterstützt und gefördert durch:

  • das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW
  • die Europäische Union: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

Für die Konzessionsvergabe wurde eine europaweite Ausschreibung gestartet.

Bis zur endgültigen Auftragsvergabe wird es noch bis Herbst 2018 dauern.

Breitbandausbau – Koordination im Kreis Herford

Wie der Neuen Westfälischen (Ausgabe Enger-Spenge) vom 04.08.2018 zu entnehmen war, rechnet die Breitbandkoordinatorin Frau Birgit Rehberg mit einem Vertragsabschluss bis Ende des Jahres. Im Frühjahr 2019 soll dann der erste Spatenstich erfolgen. In welcher Kommune gestartet wird und wie lange die Maßnahme andauern wird, lässt sich leider noch nicht sagen.

Weitere Infos gibt es auch beim Kreis Herford unter:

https://www.kreis-herford.de/index.php?NavID=2807.399